12. Der innere Freund spricht

Der innere Freund spricht

Am Ende eines langen Arbeitstages saß Ravel im Bus, um vom Kindergarten nach Hause zu fahren. Gerade als er daran dachte, wie er dem kleinen Micki Mut gemacht hatte, sich selbst der beste Freund zu sein, den er sich nur wünschen konnte, hörte er eine Stimme in seinem Kopf: „Und hast du dir vorhin gut zugehört…?“

Ein wohliges und warmes Gefühl breitete sich von seiner Herzgegend langsam über seinen gesamten Körper aus. Er spürte eine tiefe Entspannung wie er sie aus Meditationen kannte. Bei geschlossenen Augen vernahm er weiterhin diese liebevolle Stimme, die ihn an die Worte erinnerte, die er vorhin dem kleinen, verschüchterten Jungen ans Herz gelegt hatte:
„EGAL WAS ANDERE DENKEN – ICH BIN IN ORDNUNG SO WIE ICH BIN!!!
UND ICH BIN MEIN BESTER FREUND“
Wie ein Widerhall hörte er seine eigenen Worte nur in der Stimme eines anderen.

Wessen Stimme war das, sie erschien ihm seltsam vertraut…
Ja, langsam kam ihm die Erinnerung: Es war die Stimme des Mannes mit den goldenen Augen, der in jener Welt lebte, die gänzlich aus farbigem Licht zu bestehen schien…

Er erinnerte sich auch wieder an den kleinen verängstigten Jungen, dem er dort begegnet war, und an das Gespräch auf der Decke mit dem gütigen weisen Mann ohne Schatten. Wie mitfühlend und verständnisvoll er doch war, dieser Mann mit den goldenen Augen. Wie er seinem Jähzorn standhielt in einer beeindruckend liebevollen und gütigen Haltung…

Sein Jähzorn war etwas, wofür Ravel sich zutiefst schämte. Wie oft hatte er bereits  die Kontrolle über sich, über eine Situation verloren… Er fühlte sich dann wie fern gesteuert, außer Kontrolle.

„EGAL WAS ANDERE DENKEN –
ICH BIN IN ORDNUNG SO WIE ICH BIN!!!
UND ICH BIN MEIN BESTER FREUND –
Du hast es dem kleinen Jungen heute selbst gesagt. Und es ist so wahr, mein Lieber, so wahr – o wahr, dass es sogar der kleine Micki intuitiv verstanden hat. Er begriff zutiefst diese universelle Wahrheit, die ich ihm durch dich übermitteln ließ. Verstehe, mein Freund: Ich sandte dir den kleinen Micki, auf dass du dich selbst erinnerst, was du zutiefst im Herzen schon lange weißt.

Ich sage jetzt dir und allen, die bereit sind, ihre innere Stimme zu hören:
Ihr lieben Menschenseelen, es ist eine Zeit angebrochen, in der immer mehr kosmische Wahrheiten durch euch hindurch schimmern werden. Und die liebevolle Beziehung mit euch selbst ist eine ganz essentielle.
Ich freue mich von Herzen, sie jetzt dir, lieber Ravel, übermitteln zu dürfen. Und du hast dieses kostbare Wissen um die Freundschaft mit dir selbst, dieses unermessliche Geschenk, schon weiter gereicht – an den kleinen ängstlichen Jungen heute im Kindergarten.
Kannst du sehen, dass du in der Liebe geborgen bist und diese zugleich selbst bist?“

Das Buch, das er gerade las, irgend ein pädagogisches Fachbuch, fiel nun von seinem Schoß auf den Boden. Wie aus einem kurzen und kleinen Nickerchen erwachte er wieder – gerade noch rechtzeitig, kurz bevor er seine Haltestelle erreicht hatte.

Er erwachte… aber er hatte doch gar nicht geschlafen…
Er erinnerte sich deutlich an diese liebevolle und wohltuende innere Stimme, die gehört hatte.

Es war eine Stimme, die aus seiner Herzgegend zu kommen schien – zusammen mit Bildern aus seiner inneren Welt. Diese Bilder hatte er zwar nur sequentiell vor dem geistigen Auge gesehen, doch konnte er deutlich den Mann mit den goldenen Augen und ohne Schatten darin erkennen.
Und es war ihm zumute, als hätte er einen  Freund entdeckt – einen guten Freund, der zwar schon unendlich lange in ihm lebte, nun aber erst zu bewusstem Leben erwachte.

Ein Gefühl tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit breitete sich wohltuend aus in seinem Gemüt…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: